Ölheizungen
Gasheizungen
Wartungs- & Störungsdienst
Feststoffkessel
Kaminsanierung
Wärmepumpen
 
Kaminsanierung

Gegenüber alten Heizkessel die mit Abgastemperaturen zwischen 180°C und 300°C arbeiten, entstehen bei neuen Niedertemperatur Heizkessel nur noch ca 80°C bis 160°C.

Aufgrund der niedrigeren Temperaturen des Rauchgases entsteht Kondensat. Für alte feuchteempfindliche Kamine besteht Sanierungsbedarf.

Mit schwefeliger Säure durchsättigtes Abgas durchdringt von innen das Mauerwerk und zerstört dieses innerhalb kurzer Zeit.

 

Bei der Sanierung wird ein Edelstahlrohr vom Dach aus in den bestehenden Kamin eingesetzt und somit Ihr Kamin feuchteunempfindlich gemacht.

Bei Brennwertanlagen wird in der Regel ein Kunstoffrohr eingesetzt.

Sollten Sie einen Kamin an einer Stelle benötigen wo keiner ist, besteht in der Regel die Möglichkeit einen Aussenwandkamin zu montieren.